DRK-Kleidercontainer Foto: A. Zelck / DRKS
KleiderspendeKleiderspende

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Service und Dienste
  3. Kleiderspende

Kleiderspende

Kontakt

Servicestelle Ehrenamt
Reiner Kuhl


Tel.  06471 9280-18
Tel.  06471 9280-0
Fax: 06471/9280-29

reiner.Kuhl(at)drk-oberlahn.de

Frankfurter Straße 31
35781 Weilburg

Altkleider gehören nicht in den Müll – denn Altkleider helfen zu helfen. Jeder Deutsche kauft pro Jahr rund 12 kg neue, modische Kleidung. Doch wohin mit der alten Kleidung? 

Das Rote Kreuz in Weilburg stellt für Kleiderspenden hochwertige Kleidercontainer bereit. Sie stehen an zentralen Standorten und sind mit dem Auto gut anzufahren. Einheitliche Aufkleber informieren über die Verwendung der Kleiderspenden. Die eingedruckte Adresse ermöglicht den direkten Kontakt zum DRK-Kreisverband Oberlahn.

Was geschieht mit der gespendeten Kleidung?

Den größeren Teil, meist beschädigte Textilien und nicht mehr tragbare Textilien, gibt das Rote Kreuz an eine Verwertungsgesellschaft, die die wertvollen Rohstoffe weiterverarbeitet. So entstehen zum Beispiel Fußmatten, Autositzbezüge oder Putzlappen. Gut erhaltende Kleidungsstücke geben wir an die Kleiderkammer in Löhnberg weiter.

Leider landen viele Tonnen gebrauchte Kleidung im Hausmüll, vergrößern den Müllberg und stellen eine Belastung für die Umwelt dar. Denn vielen Bundesbürgern ist nicht bekannt, dass Textilien mit synthetischen Stoffen wie Polyester oder Polyamid laut deutschem Abfallgesetz als Sondermüll einzuordnen sind.

Auch bereiten immer wieder illegal aufgestellte Container Sorgen. Wir appellieren daher an Kleiderspender, nur an bekannte und seriöse Organisationen zu spenden, die sich mit Namen und Adresse zu erkennen geben und dort auch erreichbar sind.

Ihre Kleiderspende hilft

Mit dem Erlös kann das Rote Kreuz Ehrenamtliche ausbilden und sie auf die verschiedenen Aufgabenfelder vorbereiten. In der Seniorenarbeit qualifizieren wir beispielsweise Übungsleiter und Übungsleiterinnen für die Gesundheitsprogramme für Senioren. Die Ehrenamtlichen in den Bereitschaften werden für ihre Einsätze im Katastrophenschutz geschult und gut für die Sanitätsdienste ausgerüstet.

Standorte unserer Sammelbehälter:

Allendorf, Limburger Straße -Feuerwehrhaus-
Audenschmiede, Buderusstraße 
Aumenau, Kohlstraße / Bootanlage
Barig-Selbenhausen, Dorfgemeinschaftshaus
Bermbach, Parkplatz am Friedhof 
Dillhausen, Löhnberger Straße
Edelsberg, Parkplatz am Dorfgemeinschaftshaus
Elkerhausen, Oberhalb des Festplatzes 
Essershausen, Im Wiesengrund
Falkenbach, Backhausstraße 
Freienfels, Dorfgemeinschaftshaus
Gräveneck, Festplatz am Dorfgemeinschaftshaus
Hasselbach, Dorfgemeinschaftshaus 
Heckholzhausen, Weilburger Straße 
Laimbach, In der Au
Langhecke, Leistenbachstraße beim Friedhof 
Löhnberg, Unterer Parkplatz am Sportplatz
Löhnberg, Vor dem Penny (2x)
Löhnberg, Wallstraße 17 an der Kleiderkammer (2x)
Mengerskirchen, Am Sportzentrum
Mengerskirchen, Hauptstraße / Bauhof
Merenberg. Auf dem alten Berg / EDEKA-Markt
Merenberg, Pappelallee / Kirmesplatz
Niedershausen, Westerwaldstraße
Niedertiefenbach, Gartenstraße/Bürgerhaus 
Obershausen, Im Senner hinter dem Dorfgemeinschaftshaus
Obertiefenbach, Hauptstraße neben dem Getränkemarkt 
Probbach, Hauptstraße 
Reichenborn, Neue Straße 
Runkel, Am Sportplatz
Schadeck, Am ehemaligen Feuerwehrhaus 
Schupbach, Heckholzhäuser Straße 
Seelbach, Bahnhofstraße bei der Feuerwehr 
Selters, Am Bürgerhaus
Villmar, Brotweg am Bauhof
Villmar, Festplatz in der König-Konrad-Straße
Waldernbach, Campingplatz Seeweiher
Waldernbach, Pfingstbornstraße 
Waldhausen, Westerwaldstraße / Parkanlage
Weilburg, Auf dem hohen Gräben, Parkplatz an den Tennisplätzen
Weilburg, Braunfelser Straße am Friedhof (3x)
Weilburg, Freystädter Straße -hintere Einfahrt DRK- (4x)
Weilburg, Hainallee / Im Bangert
Weilburg-Hirschhausen, Tiergartenstraße
Weilburg, Käsmarkstraße Ecke Ostpreußenstraße
Weilburg, P & R-Parkplatz am Bahnhof
Weinbach, Grävenecker Str./Schulstraße 
Weyer, Am Festplatz 
Winkels, Am Bürgerhaus
Wirbelau, An der Stadthalle 

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.